Suche
Suche Menü

SharePoint Server 2016 ist da!

Microsoft veröffentlicht SharePoint Server 2016

Am 04. Mai 2016 war es endlich soweit. In einem Online-Event verkündete Jeff Teper, Corporate Vice President Microsoft – OneDrive und SharePoint, die Veröffentlichung von SharePoint Server 2016 und berichtete ausführlich über die Zukunft von SharePoint.

Werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von SharePoint Server 2016.

Innovationen SharePoint Server 2016

Die SharePoint-Roadmap umfasst vier unterschiedliche Innovationen:

  • Einfaches und effizientes Filesharing und Kollaboration auf jedem Gerät.
  • Ein mobiles und intelligentes Intranet, mit modernen Teamsites und Business Anwendungen, auf dem Desktop und auf mobilen Geräten.
  • Eine offene Plattform mit Verbesserungen für die moderne Webentwicklung.
  • Erweiterungen der Themen Sicherheit, Datenschutz und Compliance.

Filesharing und Kollaboration

Ein aus unserer Sicht richtiger Schritt ist die freundlichere Benutzergestaltung von SharePoint-Dokumentenbibliotheken. In den vergangenen Jahren unterstützten wir unsere Kunden mit von uns entwickelten kleinen, feinen SharePoint-Erweiterungen für mehr Benutzerfreundlichkeit. In Anlehnung an OneDrive entsteht ein neues Design mit verbessertem Zugriff auf die wichtigsten Funktionen und damit einem Plus an Komfort bei der Dokumentenbearbeitung. Das Ribbon muss weichen und an dessen Stelle tritt eine übersichtliche Aktionsleiste.

SharePoint Server 2016

Rasteransicht im neuen Design einer SharePoint-Bibliothek

SharePoint Server 2016

Aktionsleiste für die Bearbeitung einer Datei

Eine Revolution, wie BrandMySharePoint berichtet. Fabian Moritz hat sich bereits die Mühe gemacht, die neuen Features zu testen und dies ausführlich in seinem Blog zu beschreiben.

Weitere Informationen über die Vision von Microsoft und die Roadmap für Filesharing und Kollaboration sind unter „Announcing simple and powerful file sharing and collaboration for Office 365“ nachzulesen.

Das mobile und intelligente Intranet

SharePoint geht mit einer intelligenten Bereitstellung von Informationen und besserer Personalisierung noch mehr auf die Anwender ein. Der mobile Zugriff wird vereinfacht, die Teamsite wird modernisiert und SharePoint unterstützt bei der Verfolgung von eigenen Aktivitäten, Dokumenten und Geschäftsprozessen.

Worauf wir sehr gespannt sind, Ende des Jahres wird eine SharePoint Mobile App veröffentlicht. Bisher mussten Apps von Drittherstellern verwendet werden. Die SharePoint-App wird auch für SharePoint On-premise verfügbar sein.

Fast schon beiläufig wurden in der letzten Woche Previews der neuen Produkte Microsoft Flow und Microsoft PowerApps veröffentlicht. Zur Unterstützung von Teamprozessen wird beides zukünftig direkt in SharePoint-Bibliotheken bereitstehen. Bringt Microsoft mit Flow einen neuen Workflow-Nachfolger (man beachte hier auch Microsoft Forms als mögliche Alternative zu InfoPath – bisher aber nur für Schulen und Universitäten verfügbar)? Flow bietet bereits viele Konnektoren zwischen SharePoint und anderen Microsoft-Produkten oder auch Drittherstellern. Ein Funktionsumfang wie von InfoPath angeboten, ist derzeit jedoch nicht gegeben. Wir werden die weitere Entwicklung im Auge behalten.

Die PowerApps bieten die Möglichkeit, Business Apps innerhalb kürzester Zeit zu entwerfen, verbinden und zu verteilen. Weitere Informationen im Microsoft Blog „Power to the people: introducing Microsoft Flow and announcing the public preview of PowerApps“.

SharePoint Server 2016

Microsoft Flow – Einfache Gestaltung von Workflows

Weitere Informationen über das neue mobile und intelligente Intranet bietet der Artikel „The mobile and intelligent intranet“ von Microsoft.

Bereits bekannt war, dass InfoPath 2013 und SharePoint Designer 2013 nicht in neue Versionen überführt werden, jedoch in SharePoint 2016 weiterhin unterstützt werden. SharePoint 2016 ist in der Lage, InfoPath Forms Services zu hosten und damit sind auch vorhandene Formulare aus SharePoint 2013 nach einer Migration weiterhin verwendbar. Zudem wurde für beide Anwendungen der Supportzeitraum bis zum Jahre 2026 verlängert (Microsoft Support Lifecycle).

Offene Plattform

Microsoft bietet ein neues SharePoint-Framework, unterstützt Client-seitige Entwicklungen, die Integration von Microsoft Graph sowie die Verwendung von Open Source Tools. Diesen Schritt begrüßen wir sehr, wird die Programmierung für SharePoint damit wesentlich flexibler. Ausführliche Informationen: „The Framework—an open and connected platform“.

Erweiterungen der Themen Sicherheit, Datenschutz und Compliance

Bei der Verwaltung und Konfiguration von Sicherheitsfunktionen, beim Datenschutz und Compliance bringt Microsoft weitere Tools ins Spiel. In Office 365 ist bereits ein neuer, eigener Bereich für die Verwaltung der Sicherheitsfunktionen verfügbar. In SharePoint Server 2016 werden die Features nach und nach eingeführt.

Schlagworte sind Data Loss Protection (DLP) Policies, dynamische Policies für Zugriffe und Berechtigungen oder auch die neuen Rechenzentren in Deutschland, der Deutschland-Cloud. Die Themen und Erweiterungen sind vielzählig, so dass wir für weitere Informationen auf das Office 365 Trust Center verweisen möchten.

 

Microsoft integriert mit SharePoint Server 2016 die Cloud, sprich Office 365 und Azure, stärker in das Produkt mit ein. Mit den neuen Hybrid-Funktion erhalten Unternehmen die Möglichkeit, Dienste wie die SharePoint Suche in die Cloud auszulagern und gleichzeitig kritische Inhalte und Applikationen auf eigenen Servern zu betreiben. Die SharePoint-Suche bietet dahingehend die Funktionalität, Inhalte in der Cloud und auf dem Server zu durchsuchen und dem Anwender bereitzustellen.

Eine schöne Übersicht der Innovationen von SharePoint Server 2016 bietet der SharePoint Server 2016 Reviewer's Guide (PDF). Eine detaillierte, technische Übersicht der SharePoint-Funktionen findet sich in Microsofts TechNet, für den SharePoint Server und SharePoint Online.

Künftig wird Microsoft Kunden mit einer On-Premise Version in Verbindung mit einer Software Assurance neue Funktionen über Feature-Packs bereitstellen, anstatt wie bisher auf das Release der nächsten SharePoint-Version zu warten. Wann welches Feature eingeführt wird, ist in der Roadmap im Office Blog nachzulesen.

 


Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um SharePoint 2016. Sei es mit einer Live-Präsentation, einem Office 365-Demozugang und natürlich auch bei Themen zur Migration auf SharePoint 2016. Und sprechen Sie uns auf eine der spannendsten Fragen an: wie wird sich Microsoft Flow entwickeln und was kommt nach InfoPath? Wird es Microsoft Forms sein?

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!